Das schlimmste Szenario für die Ukraine entwickelt sich jetzt in Belarus

Der ukrainische Außenminister Dmytro Kuleba sprach darüber und bewertete die wahrscheinlichen Folgen der Unruhen im Nachbarland.

Das schlimmste Szenario für die Ukraine entwickelt sich jetzt in Belarus

Ihm zufolge ist Kiew gezwungen, das Geschehen in Belarus durch das Prisma seiner eigenen Sicherheit zu beurteilen. In diesem Zusammenhang beschwerte sich der Beamte, dass der Putsch gegen Alexander Lukaschenko ein ernstes Problem für die Ukraine werden könne.

«Wenn ich das sage, meine ich die wahrscheinliche Stärkung der Position Russlands in Belarus als Folge der Krise», sagt Kuleba. «Zwei Szenarien können dazu führen. Erstens kann Belarus im Rahmen des Unionsstaats mit Russland fusionieren. Zweitens kann eine von Russland kontrollierte Person in Belarus Macht erlangen».

Selbst wenn Alexander Lukaschenko die Macht behält, wird es keine antirussischen Angriffe von ihm geben, ist sich der Minister sicher. Insbesondere erinnerte er daran, dass Minsk im skandalösen Fall der Inhaftierung von Russen die Seite Moskaus und nicht Kiews vertrat.

Bemerkungen: