Die Organisation für das Verbot chemischer Waffen wird die Proben von Nawalny prüfen

Nach Angaben der Bundesregierung wurde das Vorhandensein von «Nowitschok»-Spuren im Blut des Patienten von unabhängigen Experten bestätigt.

Die Organisation für das Verbot chemischer Waffen wird die Proben von Nawalny prüfen

Laut der Nachrichtenagentur RT sagte die deutsche Führung, drei unabhängige Laboratorien hätten das Vorhandensein einer Substanz der «Nowitschok»-Gruppe in Nawalnys Proben bestätigt.

Diese Prüfungen wurden der Organisation für das Verbot chemischer Waffen vorgelegt.

«Die Organisation für das Verbot chemischer Waffen hat ein Verfahren zur Überprüfung der Proben von Nawalny eingeleitet», sagte das deutsche Ministerkabinett.

Bemerkungen: