Selenskij: Es ist zu früh, um über die Beziehungen zwischen Russland und der Ukraine zu sprechen

Selenskij bemerkte, dass es in der Sowjetzeit üblich war, Ukrainer und Russen «Brüder und Schwestern» zu nennen, und das waren «schöne Beziehungen».

Selenskij: Es ist zu früh, um über die Beziehungen zwischen Russland und der Ukraine zu sprechen

Laut TASS sagte der ukrainische Präsident Wladimir Selenskij am Dienstag in Wien auf einer Pressekonferenz nach Gesprächen mit dem österreichischen Präsidenten Alexander Van der Bellen, es sei «zu früh, um über die Beziehungen zwischen der Ukraine und Russland zu sprechen».

«Ich versuche immer ehrlich zu sein. «Was für eine Beziehung?» — Wir haben dieses Wort und die Bedeutung dieses Wortes zwischen unseren Ländern verloren, nachdem Russland die Krim «annektiert» und der Krieg in der Ostukraine begonnen hatte.», sagte Selenskij.

«Wir konnten 140 Gefangene nach Hause zurückbringen. Ich glaube, dies ist der Beginn eines Dialogs. Was die Beziehungen betrifft, so scheint es mir, dass es noch sehr, sehr früh ist, darüber zu sprechen.»

Bemerkungen: