Peskow: Ich glaube nicht, dass Lukaschenko in seinem Land Sicherheitsgarantien braucht

Der Pressesprecher des russischen Präsidenten sprach über «Tichanowskajas Garantien zur Gewährleistung der Sicherheit von Lukaschenko».

Peskow: Ich glaube nicht, dass Lukaschenko in seinem Land Sicherheitsgarantien braucht

Wie der Telegrammkanal «Pool N3» berichtete, war Dmitri Peskow skeptisch gegenüber den Versprechungen des ehemaligen Präsidentschaftskandidaten von Belarus Swetlana Tichanowskaja, Alexander Lukaschenko im Falle seines freiwilligen Rücktritts Sicherheitsgarantien zu geben.

«Darauf möchten wir in keiner Weise reagieren. Lukaschenko ist der legitime Präsident von Belarus. Ich glaube nicht, dass er in seinem Land Sicherheitsgarantien benötigt», sagte der Pressesprecher des russischen Präsidenten.

Bemerkungen: