Die Türkei führt weiterhin Luftangriffe auf die syrischen Grenzgebiete durch

Die türkische Armee eröffnete das Feuer auf die Grenzregionen Syriens, Augenzeugen veröffentlichten den Moment des Beschusses in sozialen Netzwerken.

Zivilisten berichteten von zeitweiligen Zusammenstößen zwischen den von der Türkei unterstützten syrischen Oppositionskräften und der SDF im Gebiet Ain Issa nördlich von Al Raqqa.

Die Sicherheitszone in Nordsyrien wurde 2017 von der Türkei eingerichtet. 2018 besetzten türkische Truppen die 65 Kilometer von Aleppo entfernte Region Afrin. Seitdem haben Kurden regelmäßig Angriffe auf türkische Soldaten und syrische Oppositionskämpfer gestartet.

Bemerkungen: