Zarif bezweifelt, dass US-Maßnahmen den Iran daran hindern werden, Waffen aus China und Russland zu kaufen

Es ist unwahrscheinlich, dass US-Maßnahmen den Iran nach Ablauf des Waffenembargos daran hindern, Waffen von ausländischen Staaten, einschließlich China und Russland, zu kaufen.

Zarif bezweifelt, dass US-Maßnahmen den Iran daran hindern werden, Waffen aus China und Russland zu kaufen

Dies erklärte der iranische Außenminister Mohammad Javad Zarif.

«Nachdem das Embargo aufgehoben wurde, können wir unsere Bedürfnisse durch die Vermittlung von Ländern erfüllen, mit denen wir strategische Beziehungen aufgebaut haben, einschließlich Russland und China», sagte er.

Laut dem Diplomaten «ist es unwahrscheinlich, dass sekundäre US-Sanktionen ein Hindernis dafür werden».

Der Politiker fügte hinzu, dass «der Iran sogar seine Waffen exportieren kann».

Bemerkungen: