London protestiert gegen Coronavirus-Beschränkungen

Die Londoner Polizei hat am Sonntag 32 Personen auf dem Trafalgar Square festgenommen. Sie nahmen an Protesten gegen Isolation und Impfung teil.

Laut einer Aussage der Metropolitan Police wurden Polizeibeamte vor Ort bereits vor den Festnahmen «mit Gewaltausbrüchen konfrontiert». Die Verhaftungen selbst erfolgten wegen Unruhen, Übergriffen auf Menschen und Verstößen gegen die Regeln der sozialen Distanzierung.

«Wir bleiben im Epizentrum einer Krise der öffentlichen Gesundheit und gefährden andere, indem wir uns — wie beim heutigen Protest — in großer Zahl versammeln. Wir haben den Anwesenden geraten, sich zu zerstreuen, aber viele haben sich geweigert, dies zu tun», sagte die Polizeipräsidentin Emma Richards in einer offiziellen Erklärung.

Bemerkungen: