Russland und Tadschikistan können ein gemeinsames regionales Luftverteidigungssystem schaffen

Emomalij Rahmon, Staatspräsident von Tadschikistan, sandte einen Entwurf eines Abkommens zwischen Tadschikistan und der Russischen Föderation über die Schaffung eines einheitlichen regionalen Luftverteidigungssystems zur Ratifizierung.

Russland und Tadschikistan können ein gemeinsames regionales Luftverteidigungssystem schaffen

Das berichtet Asia-Plus-Portal.

«Der Chef Tadschikistans hat am 12. September ein entsprechendes Dekret unterzeichnet. Dieses Abkommen wird geschlossen, um die Wirksamkeit der Luftverteidigung in der Region zu erhöhen. Dieses Abkommen wird Teil des einheitlichen Luftverteidigungssystems der GUS-Mitgliedstaaten.»

Wenn das Projekt genehmigt wird, wird der Oberbefehlshaber der russischen Luft- und Raumfahrtstreitkräfte die gemeinsamen Aktionen der Truppen im Rahmen des Abkommens koordinieren.

Bemerkungen: