LNA hat den IS*-Führer eliminiert

Sprecher der Libysch-Nationalen Armee (LNA), Ahmed al-Mismari, twitterte, dass Haftars Armee einen der IS*-Führer in Nordafrika getötet habe.

LNA hat den IS*-Führer eliminiert

Am 15. September kündigte die LNA die Beseitigung von neun Terroristen während einer Operation in der Stadt Sebha im Südwesten Libyens an. Unter ihnen war der Anführer einer Terroristengruppe in Libyen.

«Es wurde angekündigt, dass unter den Liquidierten der Führer der Gruppierung in Libyen war, als Abu Abdullah al-Libi bekannt. Nach der Untersuchung, der Festnahme von zwei weiteren IS*-Militanten in der Region Gadwa und der Sammlung von Beweisen stellte sich jedoch heraus, dass der liquidierte Abu Maaz al-Iraqi, auch bekannt als Abu Abdullah al-Iraqi, der Führer der IS*-Gruppe in Nordafrika, am 12. September 2014 in Libyen ankam», wurde berichtet.

Der Anführer der Militanten kam mit einem gefälschten Pass nach Libyen. Der wirkliche Name des Terroristen ist Abdullah al-Rubii (Irak).

 

* — Organisation, die in Russland verboten ist.

Bemerkungen: