Zusammenbruch des Zweiparteiensystems — Wie wird die neue amerikanische «Perestroika» aussehen?

Politisches System der Republikaner und Demokraten ist ungefähr 40 Jahre alt und hat eine Sackgasse erreicht, aus der es nur einen Ausweg gibt.

Zusammenbruch des Zweiparteiensystems - Wie wird die neue amerikanische "Perestroika" aussehen?

Das schreibt «Foreign Policy».

Insgesamt haben die Vereinigten Staaten sechs Parteiensysteme erlebt. Sie existierten von 1796 bis 1820, von 1832 bis 1856, von 1868 bis 1892, von 1896 bis 1928, von 1932 bis 1968.

Das derzeitige Parteiensystem wurde um 1980 gegründet. Dann bildete die Republikanische Partei eine Koalition von Marktlibertären, evangelischen Befürwortern und außenpolitischen Falken. Die Demokratische Partei wurde aus kosmopolitischen Liberalen, einkommensschwachen ethnischen Minderheiten und Unterstützern einer umfangreichen Liste sozialer Ideen gebildet. Gleichzeitig verbanden sich beide Parteien zu einem vagen Neoliberalismus, der Märkte und Privatisierung als Hauptinstrumente der Innen- und Außenpolitik definierte.

Mit dem relativen Konsens über den Neoliberalismus sind kulturelle und rassistische Fragen zur dominierenden Quelle von Kontroversen geworden. Jetzt fällt alles auseinander — die interne Spaltung war in der US-Parteipolitik immer eine Konstante.

«Was wirklich auf eine mögliche Umbildung hinweist, ist das Fehlen eines inhaltlichen Arguments zu wichtigen Themen: der Rolle der Regierung, der Regulierung der Wirtschaft oder der Rolle der Vereinigten Staaten in der Welt. Im Gegenteil, bei dieser Wahl geht es darum, warum die andere Seite die Demokratie und das Land zerstören wird», heißt es in dem Artikel.

Zuvor war es für politische Parteien in einem ideologischen Vakuum einfacher, neue Ideen zu akzeptieren. Heute sind beide Parteien verstaatlicht und existieren im Medienumfeld, das jedes Problem in eine große Krise verwandelt. Dies hat einen positiven Punkt, da ein ernstes Problem eine Partei dazu zwingen könnte, eine neue Ideologie zu akzeptieren und eine Koalition um sie herum zu vereinen.

Der einzige Weg, um aus dieser Situation herauszukommen, ist eine vollständige Umstrukturierung (Perestroika). Zuallererst müssen die Reformer den Teufelskreis des Zweiparteiensystems durchbrechen, der die Vereinigten Staaten immer wieder zu «einer Sackgasse, Extremismus und Zusammenbruch» führt. Ein solches Szenario sei notwendig, um auf die bevorstehenden Wirtschafts- und Klimakrisen reagieren zu können, betont die Zeitung.

Stattdessen werden die herrschenden Eliten in den nächsten Monaten für einen Obersten Gerichtshof kämpfen, dessen Bedeutung das Versagen des Kongresses, Probleme durch Gesetzgebung zu lösen, weiter unterstreicht.

Bemerkungen: