Russisches Außenministerium: Die Situation in Berg-Karabach stellt jetzt eine besondere Gefahr dar

Der stellvertretende Außenminister Russlands, Andrej Rudenko, äußerte sich zur Lage in Berg-Karabach. Er stellte fest, dass eine solche Verschlechterung eine besondere Gefahr darstellt.

Russisches Außenministerium: Die Situation in Berg-Karabach stellt jetzt eine besondere Gefahr dar

«Die Zusammenarbeit innerhalb dieses Formats entwickelt sich recht erfolgreich. Wir hoffen, dass sie im Hinblick auf die derzeitige Verschärfung der Situation Früchte tragen wird, was sehr gefährlich ist, da die Parteien zum ersten Mal seit 2016 schwere Waffen eingesetzt haben und echte Opfer zu beklagen sind», sagte er.

Russland setzt sich aktiv dafür ein, dass die Parteien ihren Konflikt nicht auf dem Schlachtfeld, sondern am Verhandlungstisch lösen. Nur so können Opfer vermieden werden.

Bemerkungen: