Saakaschwili bezeichnete EU-Richtlinien für die Ukraine als «idiotisch»

Der frühere Präsident Georgiens, Vorsitzender des Exekutivkomitees für Reformen in der Ukraine, Michail Saakaschwili, sagte, dass die ukrainischen Behörden den Anweisungen der Europäischen Union nicht folgen sollten.

Saakaschwili bezeichnete EU-Richtlinien für die Ukraine als "idiotisch"

Das schreibt die russische Tageszeitung Iswestija.

Michail Saakaschwili sagte, Kiew sollte die Gesetze der reichen Länder nicht kopieren, da dies die Situation in der Ukraine verschlechtern würde.

«Wenn Kiew die gleichen Gesetze wie in Österreich und Schweden verabschiedet, werden die Ukrainer nicht besser leben, sondern nur schlechter. Viele Politiker in der Ukraine verstehen dies jedoch nicht», sagte er.

Saakaschwili betonte, dass sie in Deutschland keine Bestechungsgelder annehmen, aber wenn das deutsche Kontrollsystem in der Ukraine eingeführt wird, wird dies zu «völligem Chaos und Korruption» führen.

Bemerkungen: