Massiver Frauenprotest in Mexiko eskalierte zu Zusammenstößen mit der Polizei

Dutzende mexikanischer Frauen versammelten sich auf den Straßen der Hauptstadt und forderten die Legalisierung der Abtreibung.

Derzeit ist dieses medizinische Verfahren nur in zwei Bundesstaaten des Landes zulässig — Oaxaca und Mexiko-Stadt. Dies ist nicht das erste Mal, dass empörte Frauen die Behörden auffordern, dieses Problem zu lösen.

Die Demonstration eskalierte zu Zusammenstößen mit Polizisten. Demonstranten warfen Flaschen und Farbe auf Polizeibeamte. Einige versuchten, mit Hämmern die Schilde zu durchbrechen. Stadtgebäude und Geschäfte wurden erheblich beschädigt.

Um die Demonstranten zu befrieden, verwendeten Polizeibeamte Schlagstöcke und Tränengas. Die Konfrontation dauerte vier Stunden. Infolge der Zusammenstöße wurden 11 Polizisten verletzt.

Bemerkungen: