Regierungsfeindliche Proteste im Irak wieder aufgenommen

Irakische Demonstranten auf dem Tahrir-Platz haben letzte Nacht die Proteste gegen die Regierung wieder aufgenommen.

Der Protest fällt zeitlich mit dem Jahrestag der Proteste zusammen, die im Oktober 2019 begannen und bei denen Hunderte von Demonstranten getötet und Tausende verletzt wurden.

Am 1. Oktober 2019 kam es in Bagdad und mehreren Städten im Südirak zu massiven Protesten gegen Arbeitslosigkeit, Korruption und schlechte öffentliche Dienstleistungen. Während dieser Proteste setzten die Sicherheitskräfte exzessive Gewalt ein, um die Demonstranten zu zerstreuen.

Bemerkungen: