Kaukasus 2020-Übungen — Das neueste Flammenwerfersystem zum ersten Mal eingesetzt

Bei den strategischen Kommando- und Stabübungen Kaukasus 2020 führte das russische Militär erfolgreich ein Experiment zum Kampfeinsatz eines neuen Formationstyps durch und setzte erstmals auch ein schweres Flammenwerfersystem ein.

Kaukasus 2020-Übungen - Das neueste Flammenwerfersystem zum ersten Mal eingesetzt

Verteidigungsminister Sergej Shoigu fasste die Ergebnisse der Manöver zusammen.

«Die gemeinsamen Aktionen einer separaten Luftangriffsbrigade und einer Armee-Luftfahrtbrigade haben die Dynamik der Zerstörung des Feindes erheblich erhöht», sagte er.

Nach Angaben des Ministers wurden zum ersten Mal während der Übungen der Luftstreitkräfte zehn Kampffahrzeuge aus Militärtransportflugzeugen abgeworfen. Und die technischen Einheiten des südlichen Militärbezirks verhinderten mit Hilfe eines zwei Kilometer langen Sperrfeuers die Annäherung der Reserven des Scheinfeindes.

«Als Teil der Hauptphase der Übungen verwendeten russische Soldaten zum ersten Mal das neueste schwere Flammenwerfersystem TOS-2», fügte Shoigu hinzu.

Bemerkungen: