Trump will vor den Wahlen mit Russland über Atomwaffen verhandeln

Gleichzeitig sagte das russische Außenministerium zuvor, dass es große Unterschiede in den Ansätzen von Moskau und Washington zu dem Deal gibt.

Trump will vor den Wahlen mit Russland über Atomwaffen verhandeln

Laut dem Telegrammkanal «House of Cards» ist das Weiße Haus laut Axios-Quellen der Ansicht, dass bereits eine grundsätzliche Einigung mit Moskau erzielt wurde. Washington ist auch davon überzeugt, dass das Abkommen innerhalb einer Woche abgeschlossen sein wird, sobald die Verhandlungen wieder aufgenommen werden.

Zuvor wurde eine ähnliche Geschichte vom Wall Street Journal veröffentlicht.

„Die USA hoffen, mit Russland eine Einigung über ein vorübergehendes Einfrieren der Gesamtzahl der Atomsprengköpfe auf beiden Seiten und die Verlängerung von START innerhalb von zweieinhalb Wochen zu erzielen. Die Zeitung bemerkte auch, dass die Vereinigten Staaten die Bedingungen des Abkommens verschärfen könnten, wenn es nicht bis zum 3. November, wenn die Wahlen stattfinden, abgeschlossen wird “, heißt es in der Erklärung.

Bemerkungen: