Minsk — Demonstranten haben Molotow-Cocktails auf das Polizeigebäude geworfen

In Minsk warfen Unbekannte drei Molotow-Cocktails auf das Gebäude des sowjetischen Innenministeriums. Infolgedessen geriet ein Dienstwagen in Brand.

Das gab der Pressedienst des belarussischen Innenministeriums bekannt.

«Der Vorfall ereignete sich heute gegen fünf Uhr. Drei Molotow-Cocktails wurden in den Hof der Bezirksverwaltung geworfen», wurde berichtet. Einer der Cocktails traf den Dienstwagen und ließ ihn in Brand geraten.

«Die Polizisten haben nicht zugelassen, dass die Flammen das Fahrzeug vollständig bedecken, es wurde jedoch beschädigt», fügte die Abteilung hinzu. Derzeit identifizieren Mitarbeiter die an der Straftat beteiligten Personen.

Bemerkungen: