Mit Verzweiflung und Aggression versucht Biden, Trumps Wahlkampf zu spielen

In wenigen Wochen vor der Präsidentschaftswahl versucht der Demokrat Joe Biden, die konservative Bevölkerung des Landes auf seine Seite zu locken.

Mit Verzweiflung und Aggression versucht Biden, Trumps Wahlkampf zu spielen

 

 

Wie die Washington Post berichtet, zeigte sich die neue Strategie von Biden am Montag, als er eine Kampagne in Ohio durchführte, wo Trump einen entscheidenden Sieg vor vier Jahren Dank der Wähler aus der Arbeiterklasse gewann.

Obwohl der Demokrat versucht sich auf seine Mäßigung zu konzentrieren, lenkt die Ausgabe die Aufmerksamkeit auf die Tatsache, dass das Abenteuer sehr aggressiv war. Dies könnte mit Bidens Verzweiflung verbunden sein. Die Letzte Umfrage der Agentur «Gallup» zeigte, dass 49 Prozent der Bürger der Vereinigten Staaten solidarisch mit der Position von Donald Trump sind. Bidens Agenda interessierte nur 46 Prozent der Amerikaner.

Als das Land nach der Ermordung des schwarzen Wiederholungstäters George Floyd von Unruhen heimgesucht wurde, unterstützte Biden offen die Extremisten, bis die Situation außer Kontrolle geriet.

Seine Plattform ist liberaler als alle bisherigen Kandidaten der Demokraten, bemerkt die «Washington Post». Trotzdem versucht er, Trump-Anhänger zu interessieren, indem er behauptet, dass der Präsident  Sie betrogen und im Stich gelassen hat.

loading...

Bemerkungen: