Pashinyan beschuldigt die Türkei, Krieg angestiftet zu haben

Der armenische Premierminister Nikol Pashinyan sagte bei einem Treffen mit ausländischen Diplomaten, dass die Feindseligkeiten in Karabach ohne die Bereitschaft der Türkei, daran teilzunehmen, nicht begonnen hätten.

Pashinyan beschuldigt die Türkei, Krieg angestiftet zu haben

«Es ist klar, dass dieser Krieg nicht begonnen hätte, wenn die Türkei nicht ihre Bereitschaft gezeigt hätte, sich uneingeschränkt daran zu beteiligen und wenn die Türkei nicht vollständig beteiligt gewesen wäre. Ich möchte die Aufmerksamkeit von uns allen auf die Tatsache lenken, dass die Feindseligkeiten als Fortsetzung der gemeinsamen türkisch-aserbaidschanischen Militärübungen begannen», sagte Pashinyan.

Bemerkungen: