Der zweite Impfstoff gegen COVID-19 wurde in Russland registriert

Dies erklärte der russische Präsident Wladimir Putin.

Der zweite Impfstoff gegen COVID-19 wurde in Russland registriert

Wladimir Putin eröffnete das Treffen mit Regierungsmitgliedern und sprach laut der russischen Nachrichtenagentur TASS über die Registrierung des zweiten inländischen Impfstoffs gegen Coronavirus und die bevorstehende Registrierung des dritten Impfstoffs.

«Ich möchte mit der erfreulichen Information beginnen, dass das Nowosibirsk-Zentrum «Vector» heute den zweiten russischen Impfstoff gegen das Coronavirus «EpiVacCorona» registriert hat», sagte das Staatsoberhaupt. «Soweit ich weiß, haben wir einen weiteren Impfstoff auf dem Weg vom Tschumakow-Zentrum der Russischen Akademie der Wissenschaften».

Der Präsident stellte fest, dass es wichtig ist, die Produktion russischer Impfstoffe gegen Coronaviren und deren Versorgung innerhalb des Landes zu steigern.

«Wir müssen jetzt die Produktion unseres ersten und unseres zweiten Impfstoffs steigern. Und natürlich ist es zunächst notwendig, den russischen Markt mit diesen Medikamenten zu versorgen: Sie müssen in die Apothekenketten in Russland und so weit wie möglich eingeführt werden», sagte er.

Bemerkungen: