Die Bundeswehr hat Atomübungen durchgeführt

Das deutsche Militär trainierte im Rahmen der Übungen Kampfhandlungen in einem Atomkrieg.

Die Bundeswehr hat Atomübungen durchgeführt

Es wurden keine Informationen zu den Manövern «Anhaltender Mittag» veröffentlicht. Laut Nachrichtenagentur Bild fanden Manövern im Geheimen unter Beteiligung Deutschlands und einiger Länder der Nordatlantischen Allianz statt. Im Rahmen der Übung wurden Maßnahmen zum Schutz Deutschlands durch den Einsatz von Atomwaffen ergriffen. Insbesondere setzte das Militär Bomber ein, die Atombomben tragen konnten.

Die Übung fand im Westen des Landes auf dem Nerfenich-Luftwaffenstützpunkt in Nordrhein-Westfalen statt. Berichten zufolge waren die Manöver durch die Tatsache gerechtfertigt, dass das Risiko eines Atomkrieges in den letzten dreißig Jahren am höchsten war, seit Donald Trump beschlossen hatte, den Vertrag über die Beseitigung von Mittelstrecken- und Kurzstreckenraketen zu kündigen.

 

Bemerkungen: