Pompeo drängt die Saudis zur Normalisierung der Beziehungen zu Israel

US-Außenminister Mike Pompeo hat Saudi-Arabien aufgefordert, eine Normalisierung der Beziehungen zu Israel in Betracht zu ziehen, nachdem Bahrain und die Vereinigten Arabischen Emirate diesen Schritt im Sommer tätigten.

Pompeo drängt die Saudis zur Normalisierung der Beziehungen zu Israel

Das berichtet der iranische Sender PressTV unter Berufung auf ein bilaterales Treffen zwischen Pompeo und seinem saudischen Amtskollegen.

«Wir hoffen, dass Saudi-Arabien auch eine Normalisierung seiner Beziehungen in Betracht ziehen wird, und wir möchten ihnen für die Unterstützung danken, die sie bisher für den Erfolg der Abraham-Abkommen hatten», sagte Pompeo am Mittwoch bei einem Treffen mit dem saudischen Außenminister Faisal bin Farhan Aal-e Saud, berichtete Press TV. «Sie spiegeln eine sich ändernde Dynamik in der Region wider, in der die Länder zu Recht die Notwendigkeit einer regionalen Zusammenarbeit anerkennen, um dem iranischen Einfluss entgegenzuwirken und Wohlstand zu schaffen», erklärte Pompeo.

Die Vereinigten Arabischen Emirate und Bahrain haben im vergangenen Monat ein Abkommen zur Normalisierung der Beziehungen zu Israel unterzeichnet, in dem sie behaupteten, es sei notwendig, die weitere Annexion palästinensischen Landes zu verhindern und die sogenannte Zwei-Staaten-Lösung für den israelisch-palästinensischen Konflikt zu retten.

Palästinenser suchen einen unabhängigen Staat im Westjordanland und im belagerten Gazastreifen mit al-Quds als Hauptstadt. Sie betrachten die Normalisierung als Verrat an der palästinensischen Sache.

loading...

Bemerkungen: