Robert Koch-Institut meldet Negativrekord: 6638 Menschen an einem Tag positiv auf das neuartige Coronavirus in Deutschland getestet

Glaubt man dem Robert Koch-Institut (RKI), dann hat Deutschland nun die Zahl der Corona-Neuinfektionen einen neuen Höchstwert erreicht: 6638 Personen wurden in den letzten 24 Stunden positiv auf das Coronavirus getestet.

Robert Koch-Institut meldet Negativrekord: 6638 Menschen an einem Tag positiv auf das neuartige Coronavirus in Deutschland getestet

Das übersteigt den Wert von Ende März mit knapp 6300 positiv getetesten Personen deutlich. Gesamt sind  341.223 Menschen in der Bundesrepublik positiv auf das Virus SARS-Cov-2 getestet worden. Dabei ist zu berücksichtigen, dass in Deutschland nun deutlich mehr PCR-Tests durchgeführt werden, da inzwischen bis zu 1,2 Millionen Tests pro Woche durchgeführt werden. Das führt inzwischen die Testlabore an ihre Grenzen.

«Das RKI erreichen in den letzten Wochen zunehmend Berichte von Laboren, die sich stark an den Grenzen ihrer Auslastung befinden», schreibt das Institut im Lagebericht vom Mittwoch. Der zusätzliche Testbedarf durch Urlauber nach Einführung des Beherbergungsverbots mit der Option zu einer «Freitestung» habe die Situation weiter verschärft.

Das Robert Koch-Institut ist eine selbstständige deutsche Bundesoberbehörde für Infektionskrankheiten und nicht übertragbare Krankheiten. Im Zuge der Corona-Pandemie bestimmen die Zahlen gerade den Alltag vieler Menschen. Als Einrichtung der öffentlichen Gesundheitspflege hat es die Gesundheit der Gesamtbevölkerung im Blick und ist eine zentrale Forschungseinrichtung der Bundesrepublik Deutschland.

Bemerkungen: