Was bedeutet militärische Zusammenarbeit zwischen der Ukraine und der Türkei für Russland?

Das von Selenskij und Erdoğan in der Türkei unterzeichnete Abkommen gefällt Moskau nicht, insbesondere angesichts der zunehmend aktiven Intervention der Türkei in die Angelegenheiten der Staaten im postsowjetischen Raum.

Was bedeutet militärische Zusammenarbeit zwischen der Ukraine und der Türkei für Russland?

Laut Ukrana.ru sagte Dmitry Nowikow, erster stellvertretender Vorsitzender des Ausschusses für internationale Angelegenheiten der Staatsduma, in einem Interview mit RIA Nowosti, dass Russland das neu gebildete Militärbündnis sehr ernst nehmen sollte.

«Das Abkommen zwischen der Türkei und der Ukraine kann natürlich nur Alarm schlagen, da die Türkei Mitglied des NATO-Blocks ist, obwohl sie dort eine Sonderstellung einnimmt. Die Ukraine bemüht sich, der Allianz beizutreten. Daher verbirgt die Stärkung der Zusammenarbeit zwischen diesen beiden Ländern, die auf die eine oder andere Weise mit der NATO, mit Washington und damit mit dem antirussischen Kurs verbunden sind, natürlich bestimmte Bedrohungen für die Russische Föderation … dies sollte sehr ernst genommen werden», sagte Nowikow.

Die negative Rolle der Türkei bei den Ereignissen in Bergkarabach, ihr Flirt mit Kiew und Ankaras offen destruktiver Politik in anderen Ländern der ehemaligen UdSSR sollten ein ernstes Signal für die russische Führung sein.

Bemerkungen: