Peskow beschrieb US-Aktionen gegen Nord Stream 2 als «Raider-Wettbewerb»

Sprecher des russischen Präsidenten betonte, dass «diese destruktive Linie seit mehreren Jahren besteht und natürlich die bilateralen Beziehungen schädigt».

Peskow beschrieb US-Aktionen gegen Nord Stream 2 als "Raider-Wettbewerb"

Laut Interfax betrachtet Moskau die Ausweitung der US-Sanktionen gegen das Gaspipeline-Projekt Nord Stream 2 als Ausdruck unlauteren Wettbewerbs.

«Im Allgemeinen ist dies eine ziemlich unfreundliche und destruktive Linie in Bezug auf die ständige Einführung verschiedener Beschränkungen gegen uns, unsere Wirtschaftsteilnehmer, unsere Wirtschaft», sagte Peskow.

Bemerkungen: