Die russischen Luft- und Raumfahrtkräfte haben Kämpfer in Syrien angegriffen

Nach vorläufigen Angaben wurden die Streiks von zwei Flugzeugen durchgeführt.

Die russischen Luft- und Raumfahrtkräfte haben Kämpfer in Syrien angegriffen

Laut dem Telegrammkanal «REVERSE SIDE OF THE MEDAL» haben die Flugzeuge der russischen Luft- und Raumfahrtkräfte Luftangriffe auf das Gebiet al-Duvaila im Dreieck zwischen den Städten Armanaz, Salkin und Kafr-Tahrim im Nordwesten der Provinz Idlib verübt.

«Als Ergebnis des heutigen Luftangriffs auf das militärische Trainingslager Feylak al-Sham in der Nähe des Dorfes Al-Dawliya auf dem Land Salkin im Nordwesten der Provinz Idlib. Bis heute wurden etwa 40 Soldaten getötet und mindestens 50 verletzt», heißt es in der Nachricht.

 

Bemerkungen: