Erdoğan gab zu, Putin angeboten zu haben, bei der Lösung des Konflikts in Karabach zusammenzuarbeiten

Der türkische Präsident Recep Erdoğan sagte, er habe während eines Telefongesprächs seinem russischen Amtskollegen Wladimir Putin angeboten, die Krise in Bergkarabach zusammen zu lösen.

Erdoğan gab zu, Putin angeboten zu haben, bei der Lösung des Konflikts in Karabach zusammenzuarbeiten

«Wir haben mit Putin die Ereignisse in Karabach besprochen. Wir sagten: Kommen Sie in den Kaukasus, lösen Sie dieses Problem. Wenn Sie möchten, arbeiten wir zusammen. Sie werden mit Ihren Partnern sprechen, wir — mit unseren. Unsere Außenminister und andere sollten ebenfalls sprechen. Die Hauptsache ist zu verstehen, ob wir dieses Problem lösen werden oder nicht. Beenden wir das schon. Wir sind ehrlich. Und ich glaube, dass Sie auch aufrichtig sind», sagte er.

Erdoğan behauptet, dass er keine Söldner aus Syrien nach Aserbaidschan schickt, und fügt hinzu, dass Mitglieder der kurdischen Arbeiterpartei an den Kämpfen auf armenischer Seite teilnehmen.

Bemerkungen: