Macron betont die Notwendigkeit, das Vertrauen in die Beziehungen mit Russland wiederherzustellen

Der französische Präsident Emmanuel Macron hält es für notwendig, das Vertrauen in die Beziehungen der EU zu Russland konsequent wiederherzustellen. Er gab diese Erklärung nach einem Treffen mit dem estnischen Premierminister Juri Ratas ab.

Macron betont die Notwendigkeit, das Vertrauen in die Beziehungen mit Russland wiederherzustellen

«Die Sicherheit in Europa kann nicht garantiert werden, ohne das Vertrauen in die Beziehungen zu Russland wiederherzustellen», sagte er. «Das Ziel unserer Initiativen in diese Richtung ist die Sicherheit und Stabilität aller europäischen Länder.»

Nach Angaben des französischen Präsidenten hat dieser Dialog eine umfangreiche Agenda. «Sicherheitsbedenken nehmen zu», erklärte Macron. «Aktuelle Beispiele sind die Situationen in Belarus und Bergkarabach.»

Bemerkungen: