Streitkräfte Aserbaidschans nahmen ein Entbindungsheim in Stepanakert unter Beschuss

Die aserbaidschanischen Streitkräfte haben ein Entbindungsheim in Stepanakert unter Beschuss genommen.

Das erklärte die offizielle Vertreterin des armenischen Verteidigungsministeriums Shushan Stepanyan am 28. Oktober.

«Die aserbaidschanischen Streitkräfte haben aufs Krankenhaus in Stepanakert geschossen. Es gibt noch keine Informationen zu den Opfern», sagte sie.

Nach vorläufigen Angaben setzten die aserbaidschanischen Truppen Mehrfachraketenwerfer 9A52 Smertsch (Tornado). Das Außenministerium von Bergkarabach stellt fest, dass die Granaten auch das Gebäude des Stadtkrankenhauses in der Hauptstadt Artsakh getroffen haben. Bisher wurden keine Daten zu den Opfern gemeldet.

Bemerkungen: