O’Brien bestätigt die Tatsache, dass die Türkei Söldner nach Karabach schickt

Der nationale Sicherheitsberater der USA, Robert O’Brien, bemerkte, dass es trotz der Ablehnung durch die Türkei viele Informationen gibt, dass dieses Land syrische Söldner in den Krieg in Bergkarabach verwickelt hat.

O'Brien bestätigt die Tatsache, dass die Türkei Söldner nach Karabach schickt

Das sagte O’Brien bei einem Treffen mit Vertretern der armenischen Gemeinde in Los Angeles.

«Aserbaidschan gibt Ölgeld für den Kauf von militärischer Ausrüstung aus. Er erhält technische Hilfe aus der Türkei. Trotz der Ablehnung durch die Türkei gibt es in den offenen Medien zahlreiche Berichte, wonach die Türkei syrische Söldner in den Konflikt zieht», sagte er.

O’Brien fügte hinzu, dass zwischen Armenien und Aserbaidschan drei Vereinbarungen über einen Waffenstillstand aus humanitären Gründen getroffen wurden, die nicht eingehalten wurden.

«Das ist ein Krieg, eine Tragödie für die Menschen, die dort leben», sagte O’Brien.

Bemerkungen: