Heute ist der Internationale Tag gegen Faschismus, Rassismus und Antisemitismus

In der Nacht vom 9. auf den 10. November 1938 begann mit der Reichs-Kristallnacht der Holocaust.

Heute ist der Internationale Tag gegen Faschismus, Rassismus und Antisemitismus

Der Odessaer Blogger Dmitry Spivak erinnert auf seiner Facebook-Seite an die tragischen Ereignisse, die sich vor 82 Jahren in Deutschland ereignet haben.

«Heute ist der Internationale Tag gegen Faschismus, Rassismus und Antisemitismus… Und es sind diese drei Phänomene, die mehr als 100 Millionen Menschenleben gefordert haben. Und diejenigen, die die Gefährten des Nationalsozialismus verherrlichen und bei ihren Fackelzügen die Hände hochhalten, sollen sich daran erinnern», schreibt Spivak.

Der Blogger erinnert daran, dass die UNO vor einem Jahr, am 7. November 2019, eine Resolution verabschiedet hat, die die Heroisierung von allem, was mit dem Nationalsozialismus zusammenhängt, verurteilt.

«Aber das Traurigste ist, dass die USA dagegen gestimmt haben und…..Ukraine. Jeder sollte sich daran erinnern, dass die Grenze zwischen radikalem ethnischen Nationalismus und Neonazismus sehr schmal ist, und Gott bewahre, dass sie nicht überschritten wird …», sagt der Experte abschließend.

Bemerkungen: