Die Terroristen haben Biden zum Präsidenten ernannt und eine Erklärung abgegeben

Die Taliban* wandten sich an Joe Biden und erkannten ihn als designierten Präsidenten der Vereinigten Staaten an.

 

Die Terroristen haben Biden zum Präsidenten ernannt und eine Erklärung abgegeben
Dschihadisten befürchten, dass die demokratische Regierung die Vereinbarung zwischen den Taliban und Washington verletzen könnte, das amerikanische bewaffnete Kontingent aus Afghanistan abzuziehen. Die Militanten bestehen darauf, dass die Vereinbarungen umgesetzt werden.

«Das Islamische Emirat möchte die Aufmerksamkeit des neu gewählten US-Präsidenten und der künftigen Regierung darauf lenken, dass die Umsetzung des Abkommens das vernünftigste und wirksamste Instrument zur Beendigung des Konflikts zwischen unseren Ländern ist», sagten die Militanten in einer Erklärung.

Wie News Front bereits früher berichtete, gaben die US-Medien am Samstag die Ergebnisse der Abstimmung des Wahlkollegiums bekannt, wonach der neue US-Präsident Joe Biden wird. Der derzeitige Chef des Weißen Hauses weigert sich, seine Niederlage einzugestehen. Er beabsichtigt, die Wahlergebnisse vor Gericht anzufechten. Er hat auch einige Beamte aus Washington auf seiner Seite. Sie werden den Sieg Bidens nicht anerkennen und den Demokraten den Zugang zu Bundesmitteln verwehren.

* — in der Russischen Föderation verboten

Bemerkungen: