Eine weitere Protestaktion findet in Eriwan statt

Im Zentrum von Eriwan, in der Nähe des Opernhauses, findet erneut eine Protestkundgebung gegen den armenischen Ministerpräsidenten Nikol Pashinyan statt.

Eine weitere Protestaktion findet in Eriwan statt

Diesmal versammelten sich mehrere Hundert Menschen auf der Kundgebung, sie fordern nach wie vor den Rücktritt Pashinyans. Die Polizei hat sie in einem Ring mitgenommen. Einheiten des armenischen Innenministeriums haben bereits damit begonnen, die Kundgebung in der Nähe des Opernhauses im Zentrum von Eriwan zu zerstreuen. Die Ordnungskräfte halten die Demonstranten ebenfalls in Haft. Die Gesetzeshüter in Spezialkleidung werden an ihren Platz gezogen.

Die Opposition in Armenien protestiert am dritten Tag gegen das von Pashinyan unterzeichnete Waffenstillstandsabkommen in Berg-Karabach. Die Demonstranten skandieren «Nikol, der Verräter» und rufen dazu auf, den Prozess der Deratisierung des Abkommens über Karabach einzuleiten.

Bemerkungen: