Unruhen der georgischen Opposition in Tiflis

Unzufrieden mit ihrer Niederlage bei den Parlamentswahlen startete die pro-westliche Opposition Georgiens eine weitere Protestkundgebung in der Hauptstadt des Landes.

Unruhen der georgischen Opposition in Tiflis

Das berichtet TASS.

«Egal wie oft sie uns zerstreuen, wir werden immer noch zusammenkommen», sagte Nika Melija, eine Mitarbeiter des flüchtigen Ex-Präsidenten von Georgien, Michail Saakaschwili.

Medienberichten zufolge begann die Kundgebung um 15:00 Uhr Ortszeit [14:00 Uhr Moskauer Zeit]. Vor Beginn der Aktion veranstalteten Mitglieder der Parteien Vereinte Nationale Bewegung und Europäisches Georgien — Freiheitsbewegung eine Prozession zum Parlamentsgebäude.

Bemerkungen: