Israel startet Luftangriffe auf Positionen der palästinensischen Widerstandsbewegung Hamas

Israelische Kampfflugzeuge starteten am Sonntagmorgen neue Luftangriffe gegen die Positionen der palästinensischen islamischen Widerstandsbewegung der Hamas im belagerten Gazastreifen. Laut der Nachrichtenagentur Tasnim ereigneten sich die Angriffe kurz nachdem das israelische Militär behauptete, am späten Samstag seien zwei Raketen aus dem Gazastreifen in südliche Teile des besetzten Palästina abgefeuert worden.

Israel startet Luftangriffe auf Positionen der palästinensischen Widerstandsbewegung Hamas

Sicherheitsquellen in Gaza sagten, es habe über Nacht eine Reihe von Streiks gegeben, darunter in Khan Younes, Rafah und Beit Hanoun, ohne Opfer zu melden.

Gaza ist seit Juni 2007 unter israelischer Belagerung, was zu einem Rückgang des Lebensstandards geführt hat.

Israel hat seit 2008 drei große Kriege gegen die Enklave geführt, bei denen jedes Mal Tausende von Gazanern den Märtyrertod erlitten und die ohnehin schlechte Infrastruktur des verarmten Gebiets zerstört wurden.

Die lähmende Blockade hat zu einem Rückgang des Lebensstandards sowie zu einer beispiellosen Arbeitslosigkeit und unerbittlicher Armut im Gazastreifen geführt.

Bemerkungen: