Dank den Friedenstruppen aus Russland: Flüchtlinge, die vor dem Krieg geflohen sind, kehren nach Karabach zurück

Die Ankunft der russischen Friedenstruppen im leidgeprüften Land Arzach gab den Einwohnern die Chance, in ihre Heimat zurückzukehren und ein friedliches Leben zu führen.

Dank den Friedenstruppen aus Russland: Flüchtlinge, die vor dem Krieg geflohen sind, kehren nach Karabach zurück

Fast ein halbes Tausend armenische Flüchtlinge konnten in ihre Häuser in Stepanakert und anderen Städten Berg-Karabachs zurückkehren, berichtete Interfax unter Berufung auf das russische Verteidigungsministerium.

«Am 16. November 2020 kehrten 482 Flüchtlinge aus dem Gebiet der Republik Armenien nach Berg-Karabach zurück. Ein Konvoi von 19 Bussen folgte der Route Eriwan — Stepanakert, begleitet von Patrouillen des russischen Friedenstruppenkontingents und der Militärpolizei, und kam auf dem Hauptplatz von Stepanakert an», heißt es im Bericht.

Seit dem 14. November sind bereits 1200 Menschen mit Hilfe der russischen Friedenstruppen in ihre Heimat zurückgekehrt.
Die russische Militärabteilung stellt fest, dass sich russische Soldaten um die Sicherheit der Busse über die Kontaktlinie für die Rückkehr der Zivilisten in ihre Häuser gekümmert haben.

Bemerkungen: