Puschkow: Obama hatte Unrecht, Russland als «Regionalmacht» zu bezeichnen

Nach Ansicht des russischen Senators ist der Zorn der westlichen Führer auf Russland darauf zurückzuführen, dass sie bei seinem Zusammenbruch ihre Ziele nicht erreicht haben.

Puschkow: Obama hatte Unrecht, Russland als "Regionalmacht" zu bezeichnen

In seinem Twitter-Blog erklärte Alexej Puschkow, womit die negativen Äußerungen des ehemaligen US-Präsidenten Barack Obama über Moskau zusammenhängen.

«Obama nannte Russland einst eine ‘Regionalmacht’. Er hatte Unrecht: Es zeigte die Entwicklungen in Syrien und Venezuela, wo die USA ihre Ziele nicht erreicht haben. Obama wollte es, scheiterte aber daran, «die russische Wirtschaft in Stücke zu reißen». Tatsächlich stolperte Obama über Russland. Er ist also immer noch wütend», resümierte Puschkow.

Bemerkungen: