Trump plant weiteren Truppenabzug aus Irak und Afghanistan

Vorhin sagte Trump, er wolle bis Weihnachten «alles Militär» zurück in Amerika haben.

Trump plant weiteren Truppenabzug aus Irak und Afghanistan

Laut Rossijskaja Gazeta behaupten Vertreter des Verteidigungsministeriums, die von den US-Medien zitiert werden, dass US-Präsident Donald Trump beabsichtigt, den weiteren Truppenabzug aus Afghanistan und dem Irak anzuordnen. Nach offiziellen Angaben soll die Zahl der US-Truppen in Afghanistan bis Mitte Januar von 5.000 auf 2.500 Personen reduziert werden.

«Der Truppenabzug sollte bis zum 15. Januar abgeschlossen sein. Trump hat lange Zeit das Pentagon aufgefordert, die US-Truppen nach Hause zurückzubringen, und die US-Militärinterventionen wegen ihrer Kosten und Ineffizienz kritisiert», hieß es in einer Erklärung.

Nach Angaben von Beamten, die von der Agentur Associated Press zitiert werden, wurden die Militärführer an diesem Wochenende über den geplanten Truppenabzug informiert. Sie fügten hinzu, dass das Weiße Haus jetzt die entsprechende Anordnung vorbereitet, diese aber noch nicht an das Verteidigungsministerium geschickt worden sei. Im September gab das Pentagon bekannt, dass es plant, innerhalb weniger Wochen mehr als ein Drittel seiner Truppen aus dem Irak abzuziehen und damit das Militärkontingent im Land von etwa 5.200 auf 3.000 Personen zu reduzieren.

Bemerkungen: