Dutzende Menschen wegen Anti-Quarantäne-Aktion in Berlin festgenommen

Sicherheitsbeamte haben etwa zweihundert Demonstranten gegen die Verschärfung der Quarantäne festgenommen.

Dutzende Menschen wegen Anti-Quarantäne-Aktion in Berlin festgenommen

Die Polizei setzte Wasserwerfer und Tränengas ein, nachdem sich die Demonstranten geweigert hatten, sich zu zerstreuen. Die Kundgebung am Brandenburger Tor zog mehrere tausend Menschen an. Zweitausend Polizisten überwachten während des Protestes die Einhaltung der Ordnung.

«Bis 14:00 Uhr (16:00 Uhr Moskauer Zeit) wurden 190 Personen festgenommen. Zwei Personen werden sofort vor einem Richter erscheinen — so der Pressedienst der Berliner Polizei. «Neun Kollegen wurden während der Operation verletzt.»

Bemerkungen: