Poppel: Corona-Krise als Vorbote von Unruhen in Europa

An den Auswirkungen der Corona-Krise leidet nicht nur die Ökonomie der einzelnen Staaten, sondern auch der Soziale Frieden.

Poppel: Corona-Krise als Vorbote von Unruhen in Europa

Insolvenzen, Arbeitslosigkeit und restriktive Maßnahmen der Regierungen führen zu Unmut in der Bevölkerung.

Nach dem Österreichischen Analytiker Patrick Poppel steigt mit dem Anhalten dieser Situation die Gefahr von sozialen Unruhen.

Poppel: Corona-Krise als Vorbote von Unruhen in Europa

«Besonders in den bereits gespaltenen Gesellschaften der Staaten Europas könnte die Coronavirus-Krise der letzte Faktor und somit der Auslöser für massive Unruhen sein» so Poppel.

Noch nie zuvor wäre die Gesellschaft so in verschiedene Gruppen dividiert wie heute. Migranten und Bürger, Rechte und Linke, aber jetzt auch noch Gegner und Befürworter der Corona-Maßnahmen.

«Wir steuern sowohl ökonomisch, wie auch politisch auf eine Situation wie in den 30er Jahren zu.» so Poppel.

Bemerkungen: