Der Politikwissenschaftler Schpakowsky erklärte, warum Biden Kiew beim Krieg im Donbass helfen wird

Laut dem Politikwissenschaftler ist die Machtübernahme von Joe Biden kein gutes Zeichen für die Volksrepubliken. Höchstwahrscheinlich werden die Demokraten ihre ukrainischen Schutzbefohlenen dazu drängen, den Konflikt im Donbass zu verschärfen.

Der Politikwissenschaftler Schpakowsky erklärte, warum Biden Kiew beim Krieg im Donbass helfen wird

In einem Interview mit Ukraina.ru sagte der Politologe Alexander Schpakowsky, dass die Einwohner von Donbass unter den gegenwärtigen Umständen nur auf Russland hoffen können, das natürlich die Einwohner von Donezk nicht verlassen wird, von denen viele in den letzten Jahren Bürger der Russischen Föderation geworden sind.

«Die Regierung von Biden wird im Rahmen ihrer Politik zur Eskalation der Lage in der osteuropäischen Region die Ukraine zu Feindseligkeiten in Richtung Donezk und Lugansk provozieren», sagte der Experte.

Seiner Meinung nach könnten sich Ereignisse im Sinne des Georgienkrieges von 2008 entwickeln, was zweifellos ein Grund für Moskau sein wird, die Volksrepubliken bis zur Bereitstellung direkter militärischer Hilfe aktiver zu unterstützen.

Bemerkungen: