Das Europäische Parlament ist über die Zusammenarbeit Serbiens mit Russland und China besorgt

EU-Abgeordneten sind über die engen Beziehungen Serbiens mit Russland und China im Bereich der militärischen und politischen Zusammenarbeit besorgt.

Das Europäische Parlament ist über die Zusammenarbeit Serbiens mit Russland und China besorgt

Das gab Riafan bekannt.

In ihrer Entschließung äußerten europäische Politiker Besorgnis über die «Abhängigkeit des serbischen Staates von der Technologie und militärischen Ausrüstung der VR China». Sie stellten die Transparenz des öffentlichen Beschaffungswesens im Sicherheitssektor in Frage.

Die Abgeordneten stellten außerdem fest, dass Belgrad kürzlich in militärischen und politischen Fragen eng mit Moskau zusammengearbeitet hat. Das Europäische Parlament hofft, dass «die Mitgliedschaft Serbiens in der Europäischen Union das wichtigste strategische Ziel des Landes bleibt».

Bemerkungen: