Die Bewohner kehrten nach Berg-Karabach zurück

Der Präsident der nicht anerkannten Republik Berg-Karabach, Arajik Harutjunjan, erklärte, dass bereits 25.000 Einwohner nach Karabach zurückgekehrt seien.

Die Bewohner kehrten nach Berg-Karabach zurück

Das sagte er bei einem Treffen mit dem armenischen Premierminister Nikol Pashinyan.

«Der Fluss nach Artsakh, die Rückkehr unserer Landsleute, geht ziemlich schnell. In nur fünf Tagen sind 25.000 Menschen zurückgekehrt, wie aus den Daten unseres Registrierungszentrums hervorgeht», sagte Harutjunjan.

Ihm zufolge werden diejenigen, die eine Unterkunft haben, zuerst zurückgegeben. Der Rest der Bewohner wird schrittweise zurückkehren. Der armenische Premierminister Nikol Pashinyan bemerkte, dass eine der wichtigsten Aufgaben darin bestehe, «die sozialen Probleme der Familien der getöteten Soldaten zu lösen und das Schicksal der Vermissten zu klären».

Bemerkungen: