In Sofia finden zwei Proteste gleichzeitig statt

Zwei Proteste blockierten gleichzeitig das Zentrum der bulgarischen Hauptstadt.

In Sofia finden zwei Proteste gleichzeitig statt

Vor dem Gebäude des Ministerrates vereinigten sich zwei Proteste — sie blockierten den Verkehr im Zentrum von Sofia vollständig.

Unzufriedene Bürger erklärten ihren Ungehorsam gegenüber den neuen Antiepidemiemaßnahmen und versuchten, die Sicherheitskette vor dem Regierungsgebäude zu durchbrechen. Mütter aus der Bewegung «System tötet uns» warfen eine schwarze Rauchbombe auf den Eingang.

Protestierende Transportunternehmen haben Busse und Taxis im Zentrum der Hauptstadt geparkt. Sie fordern das Parlament auf, das Strafgesetzbuch zu ändern und den illegalen Verkehr zu kriminalisieren. Taxifahrer sind auch mit den Änderungen der Registrierungsregeln unzufrieden und drohen, keine Lizenzgebühren mehr zu zahlen.

Bemerkungen: