Der hundertste humanitäre Konvoi Russlands traf in den Donbass-Republiken ein

Der hundertste humanitäre Jubiläumskonvoi des Notfallministeriums der Russischen Föderation traf in den Donbass-Republiken ein.

Russische Retter brachten 60 Tonnen Medikamente und medizinische Geräte in die Volksrepublik Donezk (DVR), und 43 Tonnen in die Volksrepublik Luhansk (LVR).

Seit August 2014 treffen regelmäßig humanitäre Konvois des russischen Ministeriums für Notsituationen mit Nahrungsmitteln und wichtigen Gütern in der DVR und der LVR ein. In dieser Zeit wurden mehr als 85.000 Tonnen humanitäre Hilfe geleistet.

Bemerkungen: