Puschkow sprach über die Folgen des EU-Beitritts Lettlands

Der Politiker Alexej Puschkow erzählte über «seltsames lettisches Glück» auf Twitter.

Puschkow sprach über die Folgen des EU-Beitritts Lettlands

«Nach dem EU-Beitritt im Jahr 2004 hatte Lettland das Gefühl, glücklich zu sein. Das Ergebnis: der Zusammenbruch des lettischen Transits, die Zerstörung der Fischereiindustrie, die Schließung von Brauereien (während der Sowjetzeit gab es etwa 80 von ihnen, nur 3-4 blieben übrig). In dieser Zeit haben 370.000 Menschen das Land verlassen. Seltsames Glück», — twitterte Puschkow.

Bemerkungen: