Der US-Außenminister führte ein Telefongespräch mit dem Leiter des usbekischen Außenministeriums

Der US-Außenminister Michael Pompeo führte am Montag ein Telefongespräch mit dem usbekischen Außenminister Abdulaziz Kamilov.

Der US-Außenminister führte ein Telefongespräch mit dem Leiter des usbekischen Außenministeriums

«Ich habe mich gefreut, mit dem usbekischen Außenminister Kamilow zu sprechen, um die erfolgreichen amerikanisch-usbekischen Konsultationen und den Übergang zum Dialog über strategische Partnerschaft zu würdigen. Die Vereinigten Staaten bleiben der Unterstützung der Unabhängigkeit, Souveränität, territorialen Integrität und des Reformprozesses Usbekistans verpflichtet», schrieb Pompeo auf Twitter.

Die Seiten erörterten Möglichkeiten zur Lösung der Situation in Afghanistan, den sozioökonomischen Aufschwung und die Stabilität in diesem Land.

«Im Rahmen dieses Dialogs werden die Vereinigten Staaten und Usbekistan eine engere Zusammenarbeit in den Bereichen Politik, Wirtschaft, Sicherheit und humanitäre Hilfe anstreben. Die Seiten beabsichtigen, die Handels- und Investitionszusammenarbeit im Rahmen der marktorientierten Politik und der Privatisierungsprozesse in Usbekistan auszubauen», so der Pressedienst des Außenministeriums.

Im November hielt sich Kamilow in den USA auf und nahm an politischen Konsultationen teil, an deren Ende eine gemeinsame Erklärung veröffentlicht wurde. In dem Dokument hieß es, dass das Hilfsprogramm der USA für Usbekistan im Jahr 2019 auf fast 100 Millionen Dollar anstieg, was zehnmal so viel ist wie 2016.

Bemerkungen: