Ungarn hat gedroht, bei der NATO Beschwerde über die Unterdrückung von Bürgern in der Ukraine einzureichen

Budapest beabsichtigt, eine Beschwerde bei der NATO einzureichen, weil ungarische Bürger in der ukrainischen Region Sakarpatien weiterhin unterdrückt werden. Dies erklärte der ukrainische Außenminister Peter Siyaarto.

Ungarn hat gedroht, bei der NATO Beschwerde über die Unterdrückung von Bürgern in der Ukraine einzureichen

«Kiews Aktionen zielen darauf ab, die Beziehungen zwischen Nachbarstaaten zu destabilisieren. Trotz aller Versuche der ukrainischen Seite, die ungarischen Minderheiten zu unterdrücken, wird Budapest weiterhin ihre Interessen bei allen internationalen Treffen verteidigen», sagte Sijarto.

Laut dem ungarischen Außenminister «gibt es in der Ukraine nach wie vor unklare politische Ausschläge in Bezug auf die ungarischen Parteien und die ungarische Minderheit». Aufgrund der aktuellen Situation berief Peter Sijärto nach der Ukraine Lubov Nepop in das Außenministerium.

Bemerkungen: