Baku hat immer noch keinen direkten Zugang zu Şuşa- WarGonzo

Laut dem WarGonzo-Projekt fordert die aserbaidschanische Seite vom offiziellen Stepanakert einen Korridor für die Rotation des Militärkontingents an.

Baku hat immer noch keinen direkten Zugang zu Şuşa- WarGonzo

Mit der Vermittlung der russischen Friedenstruppen wird die Autobahn Fizuli-Red Bazar-Şuşa für die Kolonnen der aserbaidschanischen Streitkräfte geöffnet. Es ist äußerst schwierig, in die Stadt zu gelangen, die unter die Kontrolle von Baku geraten ist, ohne das Gebiet von Artsakh zu nutzen.

Der Weg durch die «höllische Schlucht», entlang der die Angriffsabteilungen nach Shushi verlegt wurden, ist im Winter praktisch unpassierbar. Die Kontrolle über die Stadt ist also immer noch nominell.

Bemerkungen: