Ausländer, die aus Berlin ankamen, durften wegen des St.-Georgs-Bandes nicht in die Ukraine einreisen

Die ukrainischen Grenzschutzbeamten ließen den Deutschen und die Russin nicht passieren, da der Mann ein St.-Georgs-Band dabei hatte.

Ausländer, die aus Berlin ankamen, durften wegen des St.-Georgs-Bandes nicht in die Ukraine einreisen

Das gab Staatsgrenzdienst der Ukraine bekannt.

Der Vorfall ereignete sich am Flughafen Boryspil in der Hauptstadt. Ein 1994 geborener Mann und eine 1998 geborene Frau kamen auf einem Flug aus Berlin an.

«Ein deutscher Staatsbürger hatte ein St.-Georgs-Band an seinem Rucksack gebunden, dessen Tragen und sonstige öffentliche Verwendung nach ukrainischem Recht verboten ist. Der Reisende sagte, ein russischer Freund habe ihm das Band gegeben», wurde berichtet.

Sie weigerten sich, sie in die Ukraine durchzulassen. Sie werden das Land beim nächsten Rückflug verlassen.

Bemerkungen: